Aktuelle Nachrichten

15.01.2021

Hör-Tipp: Psychotherapie-Studium an der Medizinischen Hochschule Brandenburg

Über die Reform des Psychotherapeuten-Gesetzes und das Studium der Psychologie und Psychiatrie an der MHB spricht Prof. Dr. Johannes Lindenmeyer in der Radio-Sendung „Natürlich gesund“.
Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane | Immanuel Klink Rüdersdorf | Psychologie Psychotherapie | Klinische Psychotherapie

Seit der Reform der Psychotherapeutenausbildung haben Studierende der Psychologie nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiums auch die Möglichkeit, sich für ein Weiterstudium in einem Master der Klinischen Psychologie und Psychotherapie zu entscheiden. Dennoch liege die Verantwortung bei der Hochschule herauszufiltern, wer für das Masterstudium geeignet sei, sagt Prof. Dr. Johannes Lindenmeyer, Professor für Klinische Psychologie mit dem Schwerpunkt Rehabilitationspsychologie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane. Er erläutert, welche Kriterien hierbei entscheidend sind, welche Vorteile die Reform auch in finanzieller Hinsicht bedeutet und welche beruflichen Perspektiven sich für Absolventen des Bachelorstudiums aufzeigen.

Bereits im ersten Semester haben Studierende Kontakt mit Patienten. Das praxisorientierte Studium setze somit auf Wissens- und Kompetenzvermittlung von Anfang an. Wie das Studium in der Corona-Zeit funktioniert, ob psychische Erkrankungen zunehmen und somit ein höherer Bedarf an Psychotherapeuten besteht und welchen Beitrag die MHB leisten kann, dem Bedarf im Flächenland Brandenburg nachzukommen, führt Prof. Dr. Johannes Lindenmeyer im Interview aus.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

PJ bei uns

Direkt-Links