„Netzwerke stärken!“

Zentrum für Tagesmedizin und gemeindepsychiatrischer Verbund

"Netzwerke stärken!"

Zentrum für Tagesmedizin und gemeindepsychiatrischer Verbund

Der Gemeindepsychiatrische Verbund (GPV) ist ein verbindlicher Zusammenschluss der wesentlichen Leistungserbringer und Leistungsträger psychiatrischer Hilfen in den Landkreisen Märkisch-Oderland und Oder-Spree und somit Teil des gemeindepsychiatrischen Hilfesystems.

Zielgruppe sind Menschen mit schweren und lang andauernden psychischen Erkrankungen und komplexen Hilfebedarf, die ihre erforderlichen Leistungen nicht selbst koordinieren können. Der GPV sichert für diese Zielgruppe die bedarfsgerechte Behandlung und Hilfen in verschiedenen Leistungsbereichen (z. B. Arbeit, Wohnen).

Dazu werden einheitliche, personenzentrierte Verfahren zur Hilfeplanung verwendet; der sogenannte Individuelle Behandlungs- und Rehaplan (IBRP). Jeder individuelle Hilfeplan wird in einer Hilfeplankonferenz von Fachleuten gemeinsam mit der antragstellenden Person besprochen. Somit wird eine einrichtungs- und leistungsübergreifende Abstimmung gewährleistet.

Das Zentrum für Tagesmedizin bietet ein ungewöhnliches Konzept der Zusammenarbeit zweier Kliniken: der Immanuel Klinik Rüdersdorf und der Fachklinik für Geriatrie in Woltersdorf. Es umfasst die Bereiche psychiatrische Tagesklinik, psychiatrische Institutsambulanz und geriatrische Tagesklinik. Hier stehen den Patienten umfangreiche ambulante und teilstationäre Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Patienten können in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung bleiben und werden gleichzeitig von hochprofessionellen Behandlungsteams bestehend aus Ärzten, Krankenpflegern, Psychologen, Ergotherapeuten, Sozialarbeitern und Physiotherapeuten umfangreich behandelt.

In der psychiatrischen Tagesklinik werden Erwachsene mit dem gesamten Spektrum psychischer und psychosomatischer Erkrankungen wie z. B. Depressionen, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen behandelt. Schwerpunkt der psychotherapeutischen Arbeit ist die Arbeit in Gruppen, ergänzt durch wöchentlich stattfindende Einzelgespräche und bei Bedarf Angehörigengespräche.

Weitere Behandlungsangebote bestehen aus ärztlicher und psychologischer Befunderhebung und Diagnostik, individuellen medikamentöser Beratung und Behandlung, Psychoedukation, Skills- und Fertigkeitentraining, Kognitivem Training, Ergotherapie, Genusstraining, Physiotherapie, soziale Beratung und Hilfen.

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach der Ausprägung des Krankheitsbildes und beträgt in der Regel 4 – 6 Wochen. Die persönliche Zielsetzung des Patienten ist dabei Maßstab unserer therapeutischen Bemühungen. Die Ziele werden in individuellen Behandlungsverträgen zu Beginn der Behandlung festgelegt.

Wir agieren stets gemeinsam mit unseren Patienten.
Chefarzt Prof. Dr. med. Martin Heinze
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

Gefahr für Klappen und Körper

  • 10. November 2018
    26. Tag des Herzzentrums mehr

Termine

  • 23 Oktober 2018
    Gesprächsrunde über psychische Erkrankungen mit Patienten und Angehörigen
    mehr
  • 10 November 2018
    26. Tag des Herzzentrums – Gefahr für Klappen und Körper
    mehr
  • 24 November 2018
    Gedenkgottesdienst für Verstorbene
    mehr

Weitere Termine

  • Univ.-Prof. Dr. med. Martin Heinze ist TOP Mediziner 2018.

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK