Geschichte der psychiatrischen Abteilung

Die psychiatrische Abteilung in Rüdersdorf besteht als Abteilungspsychiatrie des Krankenhauses Rüdersdorf seit 1960 und wurde bei ihrer Entstehung aus der bis dato zuständigen Landesnervenklinik Eberswalde ausgegliedert.

Vor der Wende

Die Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik befand sich als Außenbereich des Krankenhauses über Jahrzehnte zentral in der Ortsmitte von Rüdersdorf im ehemaligen Gefängnisbau des Ortes. Bereits 1981 übernahm die psychiatrische Abteilung des Krankenhauses Rüdersdorf die Aufgabe der Vollversorgung für die Region und war bereits zu DDR-Zeiten sozialpsychiatrisch orientiert.

Ehemalige Psychiatriestation im alten Gebäude
 

Nach der Wende

Mit der politischen Wende und dem Trägerwechsel rückte die Psychiatrie weiter in den Vordergrund des Interesses. Es folgte die Umsetzung der im Auftrag des Bundestages von einer Sachverständigenkommission erstellten Psychiatrie-Enquete, die Spezialisierung der Therapie für Abhängigkeitserkrankte, die Kapazitätserweiterung, Vergrößerung der Versorgungsregion, die Schaffung komplementärer Einrichtungen sowie der Umzug und damit die räumliche Integration in das Krankenhaus.

In den letzten Jahren

In den letzten Jahren entwickelte sich unsere Psychiatrie durch den stetig wachsenden Bedarf aber auch durch die zunehmende Akzeptanz in der Bevölkerung dank multiprofessioneller Teams weiter. Seit bereits vielen Jahren gibt es eine psychiatrisch ambulante und teilstationäre Versorgung an drei Standorten: Rüdersdorf, Strausberg und Fürstenwalde - mit der Besonderheit einer Akuttagesklinik am Standort Rüdersdorf. Damit wird der Forderung nach gemeindenaher Psychiatrie Rechnung getragen.

Wir entwickeln innovative Behandlungsansätze, die die Sektorengrenzen überwinden helfen. So können wir zunehmend die einzelnen unterschiedlichen Behandlungsschritte miteinander vernetzen, ein professionelles Miteinander für die Versorgung unserer Patienten gewährleisten und bereits in Krisensituationen rasche Hilfe anbieten.

In der Zukunft

Seit April 2015 hat der psychiatrische Bereich der Immanuel Klinik Rüdersdorf Funktionen einer Hochschulklinik für die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) übernommen. In den nächsten Jahren werden wir uns zu einer Einrichtung auf universitärem Niveau für die spezialisierte Behandlung und Erforschung psychischer Störungen und die Ausbildung von Medizinern und Psychologen entwickeln.
Mehr Informationen zur Medizinischen Hochschule Brandenburg

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

25. Tag des Herzzentrums

  • 11. November 2017
    Innovation aus Tradition, dem Leben zuliebe mehr

Ansprechpartner

  • Univ.-Prof. Dr. med.
    Martin Heinze
    Chefarzt der Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

    Immanuel Klinik Rüdersdorf
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-501
    F 033638 83-502
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 26 Oktober 2017
    Gesprächsrunde über psychische Erkrankungen mit Patienten und Angehörigen
    mehr
  • 11 November 2017
    25. Tag des Herzzentrums – Innovativ aus Tradition, dem Leben zuliebe
    mehr
  • 23 November 2017
    Seminar zum Thema Psychische Erkrankungen
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links