Pharmakotherapie

Die Psychopharmakotherapie stellt heute eine der drei Hauptsäulen der psychiatrischen Therapie neben der Soziotherapie und der Psychotherapie dar. Für überwiegend körperlich begründete psychische Erkrankungen stellt sie oft das wichtigste Therapieverfahren dar.

Was ist eine Pharmakotherapie?

Die psychiatrische Pharmakotherapie ist eine relativ moderne Disziplin und hat sich erst in den letzten 50 Jahren zum heutigen Stand entwickelt. In unserer Abteilung setzen wir das ganze Spektrum der zur Verfügung stehenden Substanzen, auch neuere Präparate, gemäß den Leitlinien der Fachgesellschaften ein. Die wichtigsten Medikamentengruppen sind Antipsychotika, Antidepressiva, Stimmungsstabilisatoren und Sedativa.

Wie alle Pharmaka können auch die psychiatrischen Medikamente Nebenwirkungen haben. In einer individuell für den Patienten zugeschnittenen Therapieplanung gelingt es aber in der Regel, Nebenwirkungen zu vermeiden. Leider bestehen in der Bevölkerung häufig Vorurteile gegen Psychopharmaka, denen durch gute Aufklärung über Vor- und Nachteile der Substanzen im Gespräch mit den Patientinnen und Patienten begegnet werden kann.

Behandlungssicherheit

Die Klinik beteiligt sich zur Qualitätssicherung für diese Therapie an den Aktivitäten des Institutes für Arzneimittelsicherheit der Psychiatrie (AMSP), um eine höchstmögliche Sicherheit bei der Anwendung der Pharmakotherapie zu gewährleisten.

 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

25. Tag des Herzzentrums

  • 11. November 2017
    Innovation aus Tradition, dem Leben zuliebe mehr

Ansprechpartner

  • Univ.-Prof. Dr. med.
    Martin Heinze
    Chefarzt der Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

    Immanuel Klinik Rüdersdorf
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-501
    F 033638 83-502
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 19 Dezember 2017
    Seebad Classics Weihnachtsedition
    mehr
  • 24 Dezember 2017
    Heilig Abend Gottesdienst
    mehr
  • 28 Dezember 2017
    Gesprächsrunde über psychische Erkrankungen mit Patienten und Angehörigen
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links